Professionelle Zahnreinigung (PZR) und Prophylaxe

Was ist das genau?

Diese zahnmedizinische Prävention beschäftigt sich mit vorbeugenden Maßnahmen, die die Entstehung von Krankheiten an Zahn und Zahnhalteapparat verhindern sollen.

4 Bausteine:

  • 1. tägliche Zahnpflege mit Zahnbürste und entsprechende Hilfsmitteln.
  • 2. regelmäßige Kontrolluntersuchungen
  • 3. professionelle Zahnreinigung
  • 4. gesunde Ernährung

Warum überhaupt?

Gegen hartnäckige bakterielle Zahnbeläge und Biofilm kommt auch die ordentlichste häusliche Zahnpflege nicht an. Gerade diese Beläge aber führen zu Karies und Parodontitis. Bei der professionellen Zahnreinigung beseitigen wir alle harten und weichen Beläge und damit auch Bakterien in Bereichen, die Ihnen nur sehr schwer oder überhaupt nicht zugänglich sind. Das beugt Karies und Zahnfleischerkrankungen wirkungsvoll vor. Somit ist die Reinigung eine wichtige Vorsorge für die Gesundheit Ihrer Zähne.

Brauche ich das wirklich?

Eine professionelle Zahnreinigung ist eine äußerst sinnvolle Ergänzung der täglichen Zahnpflege. Selbst bei exzellenter Mundhygiene gibt es Nischen, die Sie mit Zahnbürste und Zahnseide allein nicht erreichen. Zudem werden störende Verfärbungen entfernt. So wirken Ihre Zähne weißer und Sie haben ein frisches Mundgefühl.

Sie besitzen Zahnersatz? Dann sollte auch dieser in die PZR mit einbezogen werden und so die Lebensdauer verlängert werden, weil dadurch optimale hygienische Verhältnisse geschaffen werden.

Bei Risikopatienten mit Zahnfleischproblemen hat die professionelle Zahnreinigung in Vorbehandlung und Nachsorge ohnehin ihren festen Platz .Ohne Nachsorge ist es nicht möglich den Erfolg einer Parodontitisbehandlung länger zu bewahren.

Wie läuft die Prophylaxe ab?

Die Prophylaxe beginnt mit einer gründlichen Untersuchung der Mundhöhle. Dabei wird auf Ihr individuelles Risiko eingegangen und besondere Gefahren besprochen, Beläge sichtbar gemacht und aus allen Winkeln gründlich entfernt. Mit welchen Geräten und Werkzeugen gearbeitet wird, hängt vom Zustand Ihres Gebisses ab. Danach schließt sich eine Politur aller Zähne an. Ein wichtiger Schritt, denn er macht neuen Belägen das Leben deutlich schwerer. Zum Schluss versiegeln wir die Zähne mit Fluoridlack, um sie widerstandsfähiger zu machen. Wenn notwendig applizieren wir auch antibakterielle Lacke.

Selbstverständlich bekommen Sie ganz individuelle Tipps und Hinweise zur häuslichen Pflege Ihrer Zähne und eines vorhandenen Zahnersatzes.

Wie lange dauert die Prophylaxe?

Die Zeit richtet sich nach individuellem Pflegezustand und natürlich der Anzahl der Zähne, also letztendlich dem Aufwand, der tatsächlich anfällt. 45 Min bis 1 Stunde sollten Sie aber schon einkalkulieren.

Wie oft sollte ich mich in die Prophylaxe begeben?

Alle 6 Monate wird empfohlen. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, daß Sie so optimalen Schutz vor Karies und Zahnfleischerkrankungen haben. Je nach individuellem Risiko können aber auch kürzere Intervalle notwendig sein.

Warum gibt es so große Preisunterschiede?

Der individuelle Pflegezustand der Zähne kann von Patient zu Patient erheblich variieren. Gründlichkeit in der Prophylaxe und eingesetzte Materialien spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle...

Grundsätzlich gilt: nur eine wirklich gründliche, individuell abgestimmte professionelle Zahnreinigung macht überhaupt Sinn. Billige Ruck-Zuck Sitzungen, bei denen die Zähne nur mit einem „tollen Pulver“ abgestrahlt werden, haben wenig mit einer professionellen Zahnreinigung zu tun. Sparen Sie sich die kostbare Zeit und das vermeintlich wenige Geld.

Prophylaxe ist nicht alles, aber ohne Prophylaxe ist alles nichts.

Dr. Dirk Schaper
Dr. Michael Lenz

Lessingstraße 4
38300 Wolfenbüttel

Telefon: (05331) 13 67
Telefax: (05331) 29 84 38

Mail: verwaltung@zalessing.de